Bericht Sommerfahrt Sylt 19.07.2013 bis 22.07.2013

Am 06.01.2013 erspielte der 6. DoppelPASS-Cup eine neue Rekordspendensumme von 21.887,- EUR. Noch am gleichen Abend wurde Frau Annette Petrauschke vom Fördekreis krebskranker Kinder in Kiel ein Spendenscheck in Höhe von 5.000,- EUR überreicht. Diese Spende war für eine Ferienfreizeit krebskranker Kinder auf der Nordseeinsel Sylt bestimmt.

Diese Fahrt hat vom 19.07. bis 22.07.2013 statt gefunden und war nicht nur aufgrund des bombastischen Wetters ein voller Erfolg. Lest hierzu den nachstehenden Bericht, den die Teilnehmer selbst verfast haben.

 

Wir trafen uns am Freitag um 8:30 Uhr am Kieler Hauptbahnhof. Von da aus sollte es mit dem Zug voll bepackt nach Westerland gehen. Da ich selber noch nie vorher auf Sylt war, fand ich es ganz besonders spannend, diesmal mitzukommen. Auf Sylt angekommen haben wir erst mal in Westerland zu Mittag gegessen. Und das war auch sehr nötig, wir waren alle sehr hungrig und erschöpft von der langen Zugfahrt.

 

Die Jugendherberge war super, zwar waren die Frühstückszeiten früh angesetzt aber unsere Zimmer waren gut. Nachdem wir uns eingerichtet haben, trafen wir uns zur gemeinsamen Runde. Am Abend sollte es noch nach Westerland zum Bowlen gehen. Nachdem leckeren Abendessen fuhren wir los. Auch das Bowlen, was schon zur Tradition zu unseren Fahrten gehört, war super.

 

Am Samstag war super Wetter. Gleich nach dem Frühstück sind wir zu dem Strandabschnitt gefahren, auf dem später das Wellenreiten stattfinden sollte. Da es aber noch so früh waren, hatten wir sehr viel Zeit uns zu bräunen, die Sonne zu genießen und in der Nordsee zu schwimmen. Nach einem kurzen Theorie-Teil ging dann auch das Wellenreiten los. Das hat mir am ganzen Wochenende am allerbesten gefallen. Ich stand sogar ein paar Mal auf meinem Brett!

Am Samstag war super Wetter. Gleich nach dem Frühstück sind wir zu dem Strandabschnitt gefahren, auf dem später das Wellenreiten stattfinden sollte. Da es aber noch so früh waren, hatten wir sehr viel Zeit uns zu bräunen, die Sonne zu genießen und in der Nordsee zu schwimmen. Nach einem kurzen Theorie-Teil ging dann auch das Wellenreiten los. Das hat mir am ganzen Wochenende am allerbesten gefallen. Ich stand sogar ein paar Mal auf meinem Brett! Am Abend dann sind wir zum Grillen in die Jugendherberge zurück gefahren. Das war ein sehr gelungener Ausklang des Abends, denn alle waren sehr hungrig und müde vom langen Sonnenbaden und Wellenreiten. Trotzdem ging es danach noch, für die die wollten, nach Westerland, um das Nachtleben zu erkunden. Ich war auch mit. Es war toll, die Stadt am Abend zu sehen. Ich war erstaunt, wie viel noch los war!

Am Sonntag haben wir eine Tour mit dem Bus gemacht. Mir hat gefallen, wie viel ich über die Insel erfahren habe und das wir den Bus nur für uns hatten. Einen größeren Stopp haben wir in Hörnum gemacht, das war auch gut, weil da Flohmarkt war. Danach sind einige noch nach Westerland gefahren, ich allerdings bin in die Jugendherberge gefahren. Wir hatten freie Zeit. Ich war am Strand. Abends haben wir uns dann, nach dem Abendessen, zusammengesetzt und „Werwolf” gespielt. Auch das ist inzwischen fester Bestandteil unserer Fahrten geworden. Nach „Prominentenraten” sind wir noch Nachts mit Annette und Louisa zum Strand gegangen um das Meeresleuchten zu sehen. Leider war es zu nebelig, aber ein paar von uns sind trotzdem noch baden gewesen! Ich allerdings blieb im Trockenen.

Am letzten Tag sind wir früh aufgestanden, haben gefrühstückt und Sachen gepackt. Dann sind wir einen langen Fußmarsch zum SylterAquarium gegangen. Das war seh heiß! Im Aquarium hat mir neben der verschiedenen Lebewesen die tolle Dekoration gefallen. Bevor wir uns auf den Weg zum Bahnhof machten, genehmigten wir uns alle noch ein Eis. Dann fuhren wir zum Bahnhof und waren gegen 18 Uhr wieder in Kiel.

 

Wir danken dem DoppelPASS Team dafür, dass sie uns diese tolle Fahrt ermöglicht haben!!!

 

Luisa, Derya, Lukas, Vivi, Isabell, Julian H., Andree, Ludwig, Keike, Celina, Julian G., Jana, Jakob, Tom, Nicole, Lynn, Jan-Christian, Louisa, Peter & Annette

  

Am Abend dann sind wir zum Grillen in die Jugendherberge zurück gefahren. Das war ein sehr gelungener Ausklang des Abends, denn alle waren sehr hungrig und müde vom langen Sonnenbaden und Wellenreiten. Trotzdem ging es danach noch, für die die wollten, nach Westerland, um das Nachtleben zu erkunden. Ich war auch mit. Es war toll, die Stadt am Abend zu sehen. Ich war erstaunt, wie viel noch los war!

 

Am Sonntag haben wir eine Tour mit dem Bus gemacht. Mir hat gefallen, wie viel ich über die Insel erfahren habe und das wir den Bus nur für uns hatten. Einen größeren Stopp haben wir in Hörnum gemacht, das war auch gut, weil da Flohmarkt war. Danach sind einige noch nach Westerland gefahren, ich allerdings bin in die Jugendherberge gefahren. Wir hatten freie Zeit. Ich war am Strand. Abends haben wir uns dann, nach dem Abendessen, zusammengesetzt und „Werwolf” gespielt. Auch das ist inzwischen fester Bestandteil unserer Fahrten geworden.

 

Nach „Prominentenraten” sind wir noch Nachts mit Annette und Louisa zum Strand gegangen um das Meeresleuchten zu sehen. Leider war es zu nebelig, aber ein paar von uns sind trotzdem noch baden gewesen! Ich allerdings blieb im Trockenen.

Am letzten Tag sind wir früh aufgestanden, haben gefrühstückt und Sachen gepackt. Dann sind wir einen langen Fußmarsch zum SylterAquarium gegangen. Das war seh heiß! Im Aquarium hat mir neben der verschiedenen Lebewesen die tolle Dekoration gefallen. Bevor wir uns auf den Weg zum Bahnhof machten, genehmigten wir uns alle noch ein Eis. Dann fuhren wir zum Bahnhof und waren gegen 18 Uhr wieder in Kiel.

 

Wir danken dem DoppelPASS Team dafür, dass sie uns diese tolle Fahrt ermöglicht haben!!!

 

Luisa, Derya, Lukas, Vivi, Isabell, Julian H., Andree, Ludwig, Keike, Celina, Julian G., Jana, Jakob, Tom, Nicole, Lynn, Jan-Christian, Louisa, Peter & Annette

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Zur Facebook Seite des Team DoppelPASS e. V.

Hol' dir die DoPA-App!

Sie möchten spenden?

Videoclip zum 8. DoppelPASS-Cup, der am 24.01.2015 stattfand.