Wilde Stofftiere als kuschelige Begleiter

Die Tage und Nächte auf der Kinderkrebsstation M1 der Uni-Klinik Kiel sind lang und zehren an den Nerven. Nicht immer können die Eltern rund um die Uhr bei ihren so schwer erkrankten Kindern sein – auch wenn sie es noch so gerne möchten. Gut zu wissen, dass die tapferen Kids fortan zumindest einen kuscheligen Begleiter mehr an ihrer Seite haben, an den sie sich immer anlehnen können, wenn sie doch einmal für wenige Stunden alleine sind. Und der ihnen vor allem Glück bringen soll. 

Margret Schulz, „Mutti“ unseres Teammitglieds Torsten Schulz, fertigte in unglaublich fleißiger Handarbeit eine ganze Herschar „wilder Stofftiere“ an, die dem Förderkreis für krebskranke Kinder im Rahmen eines gemeinsamen Treffens nunmehr übergeben wurden. Von Elefanten, über Schlangen, bis hin zu Krokodilen – die liebevollen Tierchen mögen den kleinen Patienten eine weitere Portion Geborgenheit und Sicherheit auf dem Weg zurück zur Gesundheit verleihen.

Bildergallerie:

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Margret Schulz (Mittwoch, 03 September 2014 16:43)

    Ich freue mich, dass die "Wilden Tiere" ihren Weg zu den Kids gefunden haben. Die Bauernhoftiere machen sich in einigen Wochen auf die Reise nach Kiel.

Zur Facebook Seite des Team DoppelPASS e. V.

Hol' dir die DoPA-App!

Sie möchten spenden?

Videoclip zum 8. DoppelPASS-Cup, der am 24.01.2015 stattfand.