Time to say goodbye – Abschiede beim Team DoppelPASS

Wir hoffen, ihr hattet eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und habt einen guten Start in 2018 hingelegt!

Bei uns geht´s seit einigen Tagen bereits wieder richtig rund, denn wir befinden uns schon mitten in den Vorbereitungen für unseren 11. DoppelPASS-Cup, der am Samstag, den 10.02.2018 ab 14:00 Uhr in Nortorf stattfinden wird. Wir würden uns freuen, viele von euch vor Ort begrüßen zu dürfen, um ein paar schöne gemeinsame Momente zu erleben und am Ende des Tages hoffentlich wieder eine tolle Spendensumme für krebskranke Kinder und Jugendliche zusammen bekommen zu haben.

DoppelPASS-Cup ist ein gutes Stichwort, denn dieses 11. Turnier wird einige personelle Veränderungen für unser bisher 11-köpfiges Funktionsteam mit sich bringen.
 

Die nicht ganz so gute Nachricht lautet, dass dieser Cup für unsere „Gründungsväter“ Thorben & Mirko ihr letzter in offizieller Funktion sein wird, da sich beide in ihren wohlverdienten DoppelPASS-Ruhestand verabschieden möchten und auch werden.

Die positive Nachricht hingegen lautet, dass wir anderen 9 DoppelPASSer uns weiterhin, wie ihr es von uns gewohnt seid, mit Herz und Leidenschaft für krebskranke Kinder und Jugendliche engagieren und so die wunderbare Initiative „Team DoppelPASS e. V.“, die vor über 11 Jahren von Thorben, Mirko & Timo ins Leben gerufen wurde, gemeinsam hochmotiviert fortführen werden.

Mehr dazu werden wir euch hier zu gegebener Zeit nach dem DoppelPASS-Cup berichten.

 

Die abschließenden Worte unserer kleinen Info gebühren nunmehr Thorben & Mirko, die an dieser Stelle eine persönliche Nachricht für euch verfasst haben:

Liebe Freunde des Team DoppelPASS,

 

zugegebenermaßen fällt es uns alles andere als leicht, diese Zeilen niederzuschreiben, denn Abschied zu nehmen, von „unserem“ DoppelPASS und von einem so großartigen Team, in dem wir über die vergangenen Jahre phantastisch zusammengearbeitet und gemeinsam unglaublich viel für krebskranke Kinder, Jugendliche und ihre Familien erreichen konnten, ist wahrhaftig keine so leichte Sache für uns beide.

 

Aber diese Entscheidung, künftig nicht mehr Teil des Team DoppelPASS zu sein, ist bei uns wirklich lange gereift und somit auch wohl überlegt.

Die Gründungsväter Mirko und Thorben
Die Gründungsväter Mirko und Thorben

Die zeitlichen Anforderungen, die diese ehrenamtliche Tätigkeit, welche gleichzeitig unser Hobby darstellt, mit sich bringt, haben in den letzten Jahren wirklich enorm zugenommen. Beispielhaft genannt seien hierfür die für uns tollste Sache, die Erfüllung von Herzenswünschen, zahlreiche Termine bei Unterstützern und Sponsoren oder auch der riesige, nicht zu unterschätzende Verwaltungsaufwand.

Natürlich ist es durchweg positiv zu bewerten, dass wir unseren Bekanntheitsgrad und das von euch in uns gesetzte Vertrauen stetig steigern konnten. Aber alle diese Dinge zusammengefasst und die zusätzlich auf allen Ebenen bestehende Erwartungshaltung an uns haben einen zeitlichen Rahmen eingenommen, der sich irgendwann nicht mal mehr ansatzweise mit unserem eigenen Berufs- und Familienleben oder auch einfach nur mit Freizeit für uns selbst in Einklang bringen ließ.

Diese Stressfaktoren sind leider nicht nur temporär aufgetreten, sondern waren irgendwann auch von dauerhafter Natur, so dass wir immer öfter nicht nur der Sache selbst als auch uns nicht mehr gerecht werden konnten.

Dadurch waren wir letztlich für uns an einem Punkt angekommen, wo wir eine für uns schwere Entscheidung treffen mussten. Keine Entscheidung gegen irgendjemanden oder irgendetwas sondern ausschließlich für uns und unsere Familien!

 

Wir sind jetzt seit über 11 Jahren, was bei uns beiden ein Viertel unseres Lebens darstellt, eng mit dem DoppelPASS verbunden. Wenn man zurückblickt, stellt man ungläubig fest, was in diesen Jahren so alles geschehen und wie schnell doch die Zeit vergangen ist.

 

Von der ersten Idee im Jahre 2006, sich gemeinsam mit unserem Freund Timo sozial zu engagieren, mit dem Ziel die Erfüllung von Herzenswünschen von krebskranken Kindern und Jugendlichen möglich zu machen, bis zur Kick-Off-Veranstaltung beim Heimspiel unseres TuS Nortorf gegen den TSV Bordesholm am 24.03.2007, bei welchen wir erstmals mit unserer Spendenbox und orangefarbenen DoppelPASSer-Armbändern auf die Aktion aufmerksam gemacht haben, war es schon ein steiniger Weg.

 

Zugegebenermaßen waren wir im Nachhinein wohl auch ein wenig naiv an die Sache herangegangen. Mit positiven Absichten und gutem Glauben hatten wir zunächst nicht mit der Bürokratie und der Skepsis, die sich uns gegenüberstellten gerechnet.

Doch Wille und Beharrlichkeit sollten sich für uns irgendwann doch noch auszahlen ;-)

 

Durch viele tolle persönliche Kontakte und mit kleinen, aber feinen Aktionen in der Region, wie z. B. auf der Mittelpunkt-Messe in Nortorf, der Teilnahme und Präsenz auf Laufveranstaltungen oder der Ausrichtung eines Benefiz-Fußballturniers, dem DoppelPASS-Cup, konnten der Bekanntheitsgrad der Aktion DoppelPASS und das Vertrauen in uns handelnden Personen deutlich gesteigert und erste Spendengelder eingesammelt werden.

 

Von dort an ging es dann langsam aber stetig bergauf, neue Teammitglieder stießen hinzu und die Aktion DoppelPASS entwickelte sich zu einer wahren Erfolgsgeschichte, mit deren Ausmaß und Spendenaufkommen niemand rechnen konnte bzw. wir es niemals zu hoffen gewagt hatten. Die Dimension, die z. B. das Spendenaufkommen beim letztjährigen DoppelPASS-Cup mit insgesamt 63.000,- EUR erreicht hat, ist einfach nur grandios oder wie ein toller und unvergessener Freund des DoppelPASS seinerzeit sagte: „phänomenal“!

 

Im Laufe der Zeit durften wir als Team DoppelPASS für unser ehrenamtliches Engagement auch einige Ehrungen entgegennehmen, was uns sehr stolz gemacht hat. Der Dank unserer Heimatstadt Nortorf, eine Einladung zum Sommerfest des Bundespräsidenten ins Schloss Bellevue und unser größtes Highlight, die Wahl zu den Menschen des Jahres in Schleswig-Holstein 2015, bleiben uns ewig unvergessen!

 

Was uns allerdings in all den Jahren am Meisten bewegt und fasziniert hat, sind diejenigen, um die es sich eigentlich dreht und immer gedreht hat: krebskranke Kinder und Jugendliche und ihre Familien!

Was wir in diesen Jahren für tolle, liebe, emotionale, witzige, herzliche, warme, willensstarke, kämpferische und tapfere Menschen kennenlernen durften, ist einfach nicht in Worte zu fassen! Viele dieser Erlebnisse, Begegnungen, Gespräche und auch Schicksale haben uns zutiefst beeindruckt, haben uns weiter motiviert und waren für uns und unsere persönliche Entwicklung von nachhaltiger Bedeutung! Wir haben viele viele unfassbar tolle und positive Momente erleben dürfen, leider aber auch ein paar der traurigsten in unserem Leben!

Diese Erlebnisse und Emotionen werden für immer bleiben und uns stets miteinander verbinden!

 

Bevor wir jetzt aber endgültig „auf Wiedersehen“ sagen, möchten wir uns noch bei denjenigen bedanken, die uns über die Jahre begleitet haben und ohne die sich der DoppelPASS niemals in dieser Form hätte entwickeln können.

 

Unser allergrößter Dank gilt dabei unseren Familien, insbesondere unseren beiden phantastischen Frauen, Jana & Svenja, die uns stets unterstützt und den Rücken freigehalten haben. Ohne euren Zuspruch, euer Verständnis und eurer Freude am und für den DoppelPASS wäre das alles gar nicht möglich gewesen!

 

Wir danken unserem guten Freund und 10-jährigen Mitstreiter Timo dafür, dass du mit uns gemeinsam die Idee vom Team DoppelPASS verwirklicht hast und uns in deiner unnachahmlichen Art und Weise des Schreibens über unsere Aktionen und Schicksale von betroffenen Kindern und Familien auf unseren Medien immer wieder aufs neueste fasziniert hast! Ohne dich wäre der DoppelPASS nicht das, was er heute ist! DANKE!!!

 

Wir danken unseren DoppelPASS-Freunden Guido, Alex, Eike, Torsten, Oliver, Kim, Katja, Christoph und Schorsch für euren nimmermüden und langjährigen Einsatz. Ihr seid alle phantastische Menschen, die das Herz am rechten Fleck tragen. Eure Leidenschaft und Empathie für diese Sache sind beispiellos! Wir sind sehr stolz darauf, mit euch gemeinsam so viel erreicht bzw. möglich gemacht zu haben und sind uns sicher, dass eine solche Konstellation, wo alle gemeinsam mit diesem Willen, dieser Fokussierung und diesem Vertrauen selbstlos für eine Sache einstehen, einmalig ist!

Wir sind unendlich froh und dankbar dafür, dass ihr die Idee des Team DoppelPASS weiter fortführt. In besseren Händen kann sie einfach nicht sein!

 

Wir wünschen euch für eure Zukunft, dass es euch, bei allen Herausforderungen, die nun vor euch liegen, stets gelingen mag, die ehrenamtliche Tätigkeit für das Team DoppelPASS mit der Familie und dem Job in Balance zu halten! Passt auf euch auf!

 

Und natürlich möchten wir abschließend allen Freunden, Helfern & Unterstützern, unseren Sponsoren und allen, die es gut mit dem DoppelPASS meinen, von ganzem Herzen danken! Ihr habt uns euer Vertrauen geschenkt und es alle gemeinsam möglich gemacht, dass im Laufe der Jahre so vielen krebskranken Kindern und Jugendlichen und ihren Familien geholfen, eine Freude bereitet oder zumindest für eine kurze Zeit Ablenkung verschafft werden konnte. Ihr alle habt den DoppelPASS mit uns gespielt, so dass riesiges geleistet werden konnte!

 

Vielen, vielen Dank dafür und danke für eine wahnsinnig tolle Zeit, die immer einen Platz in unseren Herzen haben wird!

 

Macht es gut, ganz viel Gesundheit euch allen! Auf bald, wir sehen uns ;-)

 

Herzliche Grüße 

Thorben & Mirko

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Zur Facebook Seite des Team DoppelPASS e. V.

Hol' dir die DoPA-App!

Sie möchten spenden?