Badewannen-Kapitän Emil (4) auf großer Fahrt

Ende Mai erreichte uns die Nachricht, dass an der Uni Kiel ein kleiner Mann in Behandlung ist, der Schiffe sehr liebt und gerne mal mit einem der ganz großen Pötte mitfahren würde. Dieser kleine Mann ist Emil. Emil ist 4 Jahre alt und ein fröhlicher, cleverer, agiler Junge mit einem erstaunlich gewitzten Humor für einen so kleinen Knirps. Doch Anfang des Jahres konnte Emil auf einmal nicht mehr so herumtoben, wie er es gewohnt war. Er bekam Gleichgewichtsstörungen und konnte schließlich nur noch krabbeln. Es folgte die verheerende Diagnose, dass ein Hirntumor schuld daran ist. Ein 40-tägiger Bestrahlungsmarathon brachte keinen Erfolg, der Tumor wuchs sogar noch weiter. Die Ärzte können Emil nicht mehr helfen und er ist inzwischen in palliativer Behandlung.

 

Emil bleibt somit nicht mehr sehr viel Zeit, um schöne Dinge zu erleben und die Welt kennen zu lernen.

 

Ilka und Katja machten sich also so schnell es ging auf dem Weg zu ihm, um mit seiner Familie zu besprechen, was der kleine Steppke sich wünscht und was sein Gesundheitszustand zulässt. Im Anschluss wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt, um eine Reise auf einem der großen Kreuzfahrer zu realisieren.

Heraus gekommen ist eine Tour auf der AidaPerla, die bereits am 22.06. starten konnte und unseren Seefahrer mit seinen Eltern für eine Woche von Hamburg über Southampton, Le Havre, Seebrügge und Rotterdam zurück nach Hamburg führte. Emil hatte in der Zeit seine Eltern ganz für sich alleine, denn Oma und Opa boten - wie schon so oft zuvor in dieser schweren Zeit – ihre Hilfe an und kümmerten sich um Emils zweijährigen Bruder Felix (von Emil augenzwinkernd „der Zerstörer“ genannt). An Bord verliebte er sich schnell in ‚seine‘ Kellnerin und fand mit dem kleinen Maxi einen Freund für Abenteuer auf den Decks. Seine Eltern schickten uns immer wieder Bilder und kleine Berichte von der Reise. Allen im Team ging das Herz dabei auf zu sehen, dass der kleine Kämpfer seine große Fahrt sichtlich genießt.

 

Emil, wir wünschen Dir ganz viel Kraft auf Deinem Weg und dass Du so aufgeweckt und witzig bleibst wie wir Dich bei unserem Besuch kennen lernen durften. Wir hoffen, Dich vielleicht noch das ein oder andere Mal auf einen kleinen Ausflug schicken zu können.

 

Du bist für immer aufgenommen in unsere DoppelPASS-Familie.

 

 

Dein TeamDoppelPASS e. V.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Matthias Blenke (Montag, 08 Juli 2019 19:41)

    Hallo an das Doppelpass Team. Wir danken Euch von ganzen Herzen, dass Ihr Emil diesen Wunsch erfüllt habt. Emil hat es sehr genossen auf dem Kreuzfahrtschiff und wir natürlich auch. Danke das Ihr Kindern und Familien zur Seite steht und unterstützt. Danke das es Euch gibt.

  • #2

    Die Tante (Mittwoch, 10 Juli 2019 07:10)

    Ich melde mich als Tante von Emil zu Wort. Vielen vielen Dank, dass ihr Emil so eine tolle Fahrt ermöglicht habt! Es ist so schön, dass es euren Verein gibt, der schwerkranken Kindern und ihren Familien soviel ermöglicht. Ich danke von ganzem Herzen!

  • #3

    Oliver Plack (Samstag, 13 Juli 2019 14:52)

    Ich wünsche Emil eine gute Fahrt, möge Neptun ihn stehts begleiten, er soll das Kreuz des Südens als Wegweiser für die Ewigkeit im Blick behalten. Möge sein Schiff ihm Ruhe und Frieden geben und ihm stehts ein Lächeln auf seinen Lippen zaubern.
    " Denn strahlt auch als Gruß des Friedens hell in der Nacht
    das leuchtende Kreuz des Südens"
    Farewell Emil

Zur Facebook Seite des Team DoppelPASS e. V.

Hol' dir die DoPA-App!

Sie möchten spenden?